Zielgruppen

Der Masterstudiengang Medienkultur und Globalisierung richtet sich an folgende Zielgruppen:

  • Studierende der Universität Bremen, die einen BA in Medien- und Kommunikationswissenschaft oder in Kulturwissenschaft erworben haben sowie Absolventinnen und Absolventen kulturwissenschaftlicher Fächer mit kommunikations- und medienwissenschaftlichen Anteilen von 40 CP im Studium.
  • Studierende anderer deutscher Universitäten, die im Rahmen eines sechssemestrigen Studiums einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss in den oben genannten Fächern erworben haben.
  • Studierende aus dem Ausland, die durch vergleichbare Qualifikationen ausgewiesen sind und sich durch den Masterstudiengang Medienkultur und Globalisierung angezogen fühlen. Ein besonderer Anreiz für ausländische Studierende besteht in der intensiven Betreuung seitens der Universität Bremen, die die Lehrinhalte auf alltagspraktischer Seite ergänzt. Die Universität Bremen bietet über das "International Office" ausländischen Studierenden vielfältige Hilfestellungen an. Ein Büro des Bremer Ausländeramtes auf dem Campus hilft direkt bei Visumsbeschaffung und deren Verlängerung. Weiter werden allen ausländischen Studierenden vom Fremdsprachenzentrum der Universität Bremen (FZHB) Sprachkurse "Deutsch als Fremdsprache" angeboten.
  • Berufstätige, insbesondere aus der Medienbranche, die bereits im Rahmen eines sechssemestrigen Studiums einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss oder ein Äquivalent in den oben genannten Fächern bzw. der Kommunikations- und Medienwissenschaft erworben haben und sich weiter qualifizieren möchten.