Auslandsaufenthalt/Erasmus

Innerhalb der internationalen Ausrichtung unserer Studiengänge ist die Profilierung der Studierenden durch Auslandserfahrungen und erweiterte Sprachkenntnisse ausdrücklich erwünscht. Zu diesem Zweck sind Bestandteile der internationalen Ausrichtung des Studiengangs neben thematischen international orientierten und englischsprachigen Lehrveranstaltungen auch auf organisatorischer Ebene umfassende internationale Kooperationen insbesondere mit Partneruniversitäten im europäischen Ausland. Diese Kooperationen zielen auf eine wechselseitige Modulanerkennung und Verzahnung der Studiengänge (ebenso wie auch auf den Austausch auf der Dozenten-Ebene).

Auch der Masterstudiengang Medienkultur und Globalisierung ist durch Kooperationsverträge mit mehreren Universitäten im europäischen und internationalen Ausland verbunden, an denen Studierende des MA Medienkultur und Globalisierung für ein bis zwei Semester ihr Studium fortführen bzw. ergänzen können. Empfohlen wird hier das vierte Fachsemester.

Erasmusverträge bestehen mit folgenden Universitäten:

  • Katholische Universität Leuven (Belgien)
  • Freie Universität Brüssel (Belgien)
  • Universität Tampere (Finnland)
  • Université Charles de Gaulle Lille 3 (Frankreich)
  • Université Michel de Montaigne Bordeaux 3 (Frankreich)
  • Université Paris 8 Vincennes - Saint Denis (Frankreich)
  • Rijksuniversiteit Groningen (Niederlande)
  • Universität Oslo (Norwegen)
  • Universität Klagenfurt (Österreich)
  • Universität Karlstad (Schweden)
  • Södertörn University (Schweden)
  • Universität Stockholm (Schweden)
  • Universität Uppsala (Schweden)
  • Universitá della Svizzera italiana, Lugano (Schweiz, Swiss-European Mobility Programme)
  • Universidad Carlos III de Madrid (Spanien)
  • Charles University, Prag (Tschechien)
  • Universität Bahcesehir, Istanbul (Türkei)

Es bestehen außerdem universitätsübergreifende Kooperationen mit Universitäten außerhalb Europas, die teilweise für Studierende aller Fachbereiche freigegeben sind. Eine aktuelle Übersicht der Austauschplätze außerhalb Europas finden Sie auf der Webseite des International Office.

Das IPKM ist ständig bestrebt, bestehende Erasmuskontakte zu intensivieren und – wo sinnvoll – neue Kooperationen mit weiteren Universitäten aufzubauen. Daher freuen wir uns auch, wenn Sie mit Vorschlägen auf uns zukommen.

Der/die Auslandsbeauftragte des IPKM informiert Sie über die bestehenden Auslandskontakte des Instituts und berät Sie in allen fachspezifischen Fragen des Auslandsaufenthaltes. Das International Office der Universität Bremen berät Sie in allen organisatorischen Fragen des Auslandsaufenthaltes (Bewerbungsverfahren, Finanzierung, Sprachnachweise etc.). Zur Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt bzw. zum Erwerb interkultureller Kommunikationsfähigkeiten bietet das Fremdsprachenzentrum der Universität Bremen ein breites Angebot an Sprachkursen, die durch ein vertiefendes Selbststudium im Selbstlernzentrum Sprachen ergänzt werden. Der Erwerb von Fremdsprachenkenntnissen kann über den General Studies Bereich als Studienleistung angerechnet werden.

 

Weitere Auskünfte erteilt der/die Auslandsbeauftragten des IPKM

Jeannine Teichert
Linzer Str. 4, Raum 60.120
Tel.: +49 (0) 421 218 67671
E-Mail: jeannine.teichert[at]uni-bremen.de

Dr. Anke Offerhaus (in Vertretung)
Linzer Str. 4, Raum 41.230
Tel.: +49 (0) 421 218 67621
E-Mail: anke.offerhaus[at]uni-bremen.de