Institut für historische Publizistik, Kommunikations- und Medienwissenschaft

Geschichte

Die Geschichte der Kommunikations- und Medienwissenschaft in Bremen geht deutlich weiter zurück als die der 1971 gegründeten Universität Bremen. So besteht das Institut Deutsche Presseforschung, das mit seinen medienhistorischen Projekten profiliert ist, bereits seit 1957 als Abteilung der Staatsbibliothek Bremen. Später wurde es zu einem universitären Forschungsinstitut. Daneben existiert seit Aufbau der Universität Bremen das Fachgebiet Kommunikationswissenschaft. Zur Profilierung der medienbezogenen Forschungsaktivitäten wurde 2005 zusammen mit dem Informationsmanagement des Fachbereichs 3 Mathematik/Informatik das IMKI, Institut für Medien, Kommunikation und Information gegründet, das im März 2011 in ZeMKI, Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung, umbenannt wurde. Seit Wintersemester 2005/6 ist der kommunikations- und medienwissenschaftlich akkreditierte Masterstudiengang Medienkultur aufgebaut. Zur Absicherung dieses Studiengangs, aber auch zur weiteren Bündelung der Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Bremen wurde 2009 vom Fachbereich Kulturwissenschaften IPKM eingerichtet.